Department of Music

Back Page

Der Kanon und die Sinne? Religionsästhetik als akademische Disziplin
Berlin, June 2001


Ankündigung und Programm der Internationalen Fachtagung:
Der Kanon und die Sinne? Religionsästhetik als akademische Disziplin


Internationale Fachtagung
21.- 23. Juni 2001


Der Kanon und die Sinne? Religionsästhetik als akademische Disziplin


Institut für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin in Kooperation
mit der Europäischen Gesellschaft für Religionsgeschichte



Programm


Donnerstag, 21. Juni 2001

15.00 Uhr Eröffnung

15.30 Uhr
Dorthe Jørgensen, Aarhus Universitet/Dänemark
Die Metamorphose des Schönen. Form-, Licht- und symbolästhetische
Reflexionen der Göttlichkeit

16.15 Uhr
Susanne Lanwerd, Freie Universität Berlin
Symbol und Sinnlichkeit. Prolegomena zu einer Religionsästhetik

17.00 Uhr
Kaffeepause

17.30 Uhr
Rainer Kampling, Freie Universität Berlin
Ästhetik/Metaphorik der Sünde

18.15
Hartmut Zinser, Freie Universität Berlin
Statement:
Religionswissenschaft und Religionsästhetik

Moderation:
Insa Eschebach, Humboldt-Universität zu Berlin



Freitag, 22. Juni 2001

9.30 Uhr
Christiane Pantke, Freie Universität Berlin
Afro-Brasilianische und Kubanische Altäre: Vom rostigen Eisen zum "Antlitz
der Götter"?

10.15 Uhr
Navid Kermani, Wissenschaftskolleg zu Berlin
Die Ästhetik des Korans und die islamische Heilsgeschichte

11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Annette Wilke, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Indische Ästhetik und die Gesten der Devotion

12.15 Uhr
Inken Prohl, Freie Universität Berlin
Statement:
Inszenierung oder Performance?

Moderation:
Susan Kamel, Freie Universität Berlin

13.00 - 14.30 Uhr
Mittagspause

14.30 Uhr
Thomas Lentes, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Per visibilia ad invisibilia. Zur Geschichte eines Topos im Christentum

15.15 Uhr
Robin Ostow, University of Toronto, Canada
The Sabbath Room in Vienna 1896. Representing Religion to Secularized Jews

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Insa Eschebach, Humboldt -Universität zu Berlin
Sakralisierung qua Ästhetisierung am Beispiel der Formen des Gedenkens

17.15 Uhr
Kathrin Hoffmann-Curtius, Tübingen/Berlin
Zur Sakralisierung von (KZ-)Denkmälern: Pilgerpfade

18.00 Uhr
Susan Kamel, Freie Universität Berlin
Statement:
Ein religionskundliches Museum für Berlin

Moderation:
Susanne Lanwerd, Freie Universität Berlin

18.30 Uhr  Empfang


Samstag, 23. Juni 2001

10.00 Uhr
Jürgen Mohn, Ludwig-Maximilians-Universität München
Kunst als Medium der Zeit in der europäischen Religionsgeschichte:
Religionsästhetische Interpretationen zur Französischen Revolution und zu
Caspar David Friedrich


10.45 Uhr
Hubert Mohr, Tübingen
Kultischer Reizausschluß

11.30 Uhr
Kaffeepause

12.00 Uhr
Astrid von Chamier, New York University, USA
Aura in the Age of Its Technological Producibility: On the function of
Satellite-Images in NASA's "Origins-Project"

12.45 Uhr
Werner Gephart, Universität Bonn
Zur Fusion von Kunst und Religion im Kitsch der Spätmoderne

Abschlußdiskussion

Moderation:
Hartmut Zinser, Freie Universität Berlin



Tagungsort:
Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin
Garystr. 35
14195 Berlin
U-Bhf. Thielplatz (U1)

Wissenschaftliche Leitung:
PD Dr. Susanne Lanwerd
Altensteinstr. 40
14195 Berlin
Tel.: 030/83851431
Email: s.lanwerd@gmx.de

Anmeldung möglichst bis 10. Mai 2001
im Tagungsbüro:
Manuela Moebius
Proskauer Str. 22
10247 Berlin
Tel.: 030/69815706
Email: Julius.mm@t-online.de
Tagungsgebühr: 50,- DM




  Für die Unterstützung dieser Tagung danken wir der Deutschen
  Forschungsgemeinschaft und der Freien Universität Berlin:
  Konferenz- und Veranstaltungsmanagement