Department of Music

Die Münchner Hofkapelle des 16. Jahrhunderts im europäischen Kontext
Munich, August 2004


Die Musikhistorische Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
veranstaltet in Verbindung mit der Gesellschaft für Bayerische Musikgeschichte ein
internationales musikwissenschaftliches Symposium

Die Münchner Hofkapelle des 16. Jahrhunderts im europäischen Kontext

Zeit: 2. -- 4. August 2004
Ort: Orff-Zentrum München, Bayerische Staatsbibliothek München

Idee, Programm und Organisation:
Franz Körndle  --  Birgit Lodes  --  Bernhold Schmid
in Verbindung mit Stephan Hörner

Die Münchner Hofkapelle ist im Allgemeinen als Wirkungsort von Orlando di Lasso
bekannt. Ihre Anfänge reichen jedoch mehrere Generationen zurück. Als Komponisten und
Kapellmeister wirkten in der Kantorei u.a. Ludwig Senfl, Matthaeus Le Maistre, Ludwig
Daser, Johannes de Fossa, sowie die Söhne Lassos Rudolph und Ferdinand. Neben
Untersuchungen zum Repertoire, zum Skriptorium und den Quellen sowie zur
Sozialgeschichte des Münchner Ensembles werden die vielfältigen Beziehungen zu
anderen höfischen Kapellen zur Sprache kommen: Migration der Musiker und des
Repertoires, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Struktur und Aufgaben solcher
Institutionen, ebenso Fragen nach Vorbildfunktionen und Wirkungsgeschichte. Ziel der
Tagung ist es, neue Aspekte und Forschungsansätze zu diesen Themenbereichen
zusammenzuführen.

Programm und weitere Informationen unter
www.lasso.badw.de/

Back to Index of Conferences
Back to Index of Past Conferences, 2004