Department of Music

Back Page

German-Language Theatre Abroad: Inter-Cultural Relationships Past and Present
Blankenburg, July 1997

      



Deutschsprachiges Theater im Ausland Interkulturelle Beziehungen in Geschichte und Gegenwart DIE 2. INTERNATIONALE TAGUNG DER THALIA GERMANICA
Scholars and theater historians from 17 countries will deliver papers on the history of German theater throughout the world July 25 to July 28, 1997 in Blankenburg/Harz, Germany. While the program is full, interested persons are welcome to attend and participate in discussion. Registration at the conference is possible. PROGRAMM PROGRAMMATISCHER AUFTAKT Gero Hammer, Halberstadt/Deutschland: "Die Theater in Potsdam und Tartu - Erfahrungen einer über zwanzigjährigen Zusammenarbeit eines deutschen und eines estnischen Theaters (1970-1990)". BIO-BIBLIOGRAPHISCHE PROJEKTE Paul S. Ulrich, Berlin/Deutschland:"Creating the new edition of Theater, Tanz und Musik im Deutschen Bühnenjahrbuch as book and multi-lingual CD-ROM - Methods used and problems encountered". Baerbel Rudin, Kieselbronn/Deutschland: "Eine Bibliographie zur regionalen und lokalen Theatergeschichte in deutschsprachigen Gebieten". Paul Ulrich, Berlin/Deutschland: "The 19th century Souffleur-Journal in Brünn - Example of a tradition largely ignored in theatre research". BRÜCKENSCHLÄGE - ERWERBSWANDERUNG ALS BEISPIEL Lars Rebehn, Hamburg: "Deutsche Puppenspieler im Ausland (18. und 19. Jahrhundert)". Laure Gauthier, Paris/Frankreich: "Die Neuberin in Straßburg - Der französische Einfluß auf 'gereinigtes Theater'". Christiane Hartter, Köln/Deutschland: "Zur Geschichte deutschen Theaters und deutscher Schauspieler in Rußland im 18. Jahrhundert". Gunilla Dahlberg, Lund/Schweden: "Holberg's Drama and German Troupes in 18th century Denmark and Sweden". EUROPÄISCHER KULTURTRANSPORT - AKTEURE, METROPOLEN, TRANSITSTATIONEN Adolf Scherl, Prag/Tschechien: "Die Bedeutung des deutschen Berufstheaters im sprachlich gemischten Prag des 18. Jahrhunderts". Alena Jakubcova, Prag/Tschechien: "Du wirst Empfindung einst durch Reiz erregen des sanften Saitenspiels ... Was wir über die Musik von Prager Inszenierungen in der 2. Hälfte des 18. Jhdts. wissen." Otto G. Schindler, Wien/Österreich: "Das Lustigste boestmeglichst angebracht ... Theaterzettel der 'Badnerischen Gesellschaft deutscher Schauspieler' aus Preßburg und Brünn". Ilona Brege, Riga/Lettland: "Fünf Autoren von Bühnenwerken in den Aufführungen der ersten 5 Jahre des Rigaer Stadt-Theaters (gegründet 1782)". Evald Kampus, Tartu/Estland: "Über die Internationalität der Spielpläne und Truppen in den deutschsprachigen Theatern des Baltikums im 18. - 20. Jh.". Laurence Kitching, Vancouver/Kanada: "Zur Rezeptionsgeschichte des deutschen Theaters im Baltikum - Berichte in deutsch-baltischen Zeitschriften". Svetlana Mel'nikova, St. Petersburg/Rußland: "Das deutsche Theater in St. Petersburg und seine Einflüsse auf das russische Theater". Andras Balogh, Budapest/Ungarn: "Deutschsprachige Dramentexte aus dem 19. Jahrhundert in Ungarn". Milena Cesnakova, Bratislava/Slowakei: "Das deutschsprachige Theater in der Slowakei - Preßburgs Vermittlerstellung". KULTURELLER ROLLENWECHSEL - ASPEKTE DER MINDERHEIT Horst Fassel, Tübingen, & Titus Faschina, Berlin/Deutschland: "Das Theater des Banater Bergstädtchens Orawitza/ Rumänien 1880-1918". Ursula Stamberg, Wien/Österreich: "Der Nationalitätenkonflikt im kulturellen Bereich der tschechoslowakischen Republik. Die sukzessive Änderung des deutschsprachigen Theaters von der Bühne der Herrschernation zum demokratischen Minderheitentheater". Robert Schmitt Scheubel, Berlin/Deutschland: "Als noch nichts entschieden war: Die Uraufführungenskritiken Alfred Einsteins". Ildiko Jarcsek-Zamfirescu, Timisoara/Rumänien: "Das deutsche Staatstheater Temeswar - eine professionelle Kultur- und Kunstinstitution der deutschen Minderheit in Rumänien". Renate Müller-Nica, Sibiu/Hermannstadt/Rumänien: "40 Jahre deutsches Theater in Sibiu/Hermannstadt". N. N. Szekszard/Ungarn: "Die Deutsche Bühne in Ungarn". KULTURELLE TRANSFORMATIONEN I - ASPEKTE DER MIGRATION Daniel Padberg, Merrillville, IN/USA: "Cultural Links across a Continent - German Ethnic Theatre in the United States". Glen Gadberry, Minneapolis, MINN/USA: "Civil War and Janauschek: Milwaukee's German Theatre in the 1860s". Christiane Rahner, Durban/Südafrika: "Popular Performance Traditions in German-Language Communities in South Africa". Horst Flechsig, Leipzig/Deutschland: "Die 'Böhmische Wanderschmiere' - Erinnerungen aus zweiter Hand an ein mitteleuropäisches Theaterphänomen". Freitag (Werner Vieira Bringel), Almaty/Kasachstan: "Der Zuschauer geht - wo bleibt das Theater? Das Deutsche Theater in Almaty'. Trudis Goldsmith-Reber & Johanna Kremer, Montreal/Kanada: "A History of the Deutsches-Theater-Montreal 1957-1996 and Links to French-Canadian Theatre". KULTURELLE TRANSFORMATIONEN II - REZEPTIONSFRAGEN Axel Fritz, Halden/Norwegen: "Die Rezeption des deutschsprachigen Dramas auf dem schwedischen Theater als Fallstudie". Ulrike Garde, Melbourne/Australien: "Aufführungen deutschsprachiger Theaterstücke in Australien nach 1945". Bronwyn Tweddle, Melbourne/Australien: "Eine Inszenierung von Heiner Müllers 'Hamletma[s]chine': Ein zweisprachiges Experiment". TAGUNGSHOTEL: Berghotel Vogelherd, Am Vogelberg 10, D-38889 Blankenburg. BRD. Tel.: 03944/9260. Fax: 03944/5035. Auskunft: Bärbel Rudin, M.A., Windrose, Am Bühlwald 3. D-75249 Kieselbronn, BRD. Tel.: 7231 / 564159. Tel./Fax: 7231 / 561668. Dr. Laurence Kitching, Interdisciplinary Studies, Simon Fraser University, Burnaby, BC V5A 1S6 Canada. Tel.: (604) 291-4664 oder 291-4059. Fax: (604) 291-4989. E-mail: Thalia Germanica Homepage: http://www.sfu.ca/thalia-germanica/