Department of Music

Back Page

Die Oper als Gegenstand der Kulturwissenschaften
Vienna, May 1999


tagung
die oper als gegenstand der kulturwissenschaften.
hans pfitzners "palestrina"

18. - 19. mai 99
herbert von karajan centrum
kärntner ring 4
1010 wien



die oper als gegenstand der kulturwissenschaften. hans pfitzners "palestrina"

Anläßlich der Premiere der aktuellen Inszenierung von Hans Pfitzners Oper
"Palestrina" veranstaltet das IFK Internationales Forschungszentrum
Kulturwissenschaften in Kooperation mit der Wiener Staatsoper diese
interdisziplinäre Tagung im Herbert von Karajan Centrum, das
freundlicherweise seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. 

Michael P. Steinberg, Historiker an der Cornell University, Mitherausgeber
von "The Musical Quarterly" und Autor des bekannten Buches "The Meaning of
the Salzburg Festival" erarbeitete das wissenschaftliche Konzept. 

Hans Pfitzners "Palestrina" ist ein Produkt des Historismus, ein Werk über
die Kunst und das Heilige mit doppelten historischen Bezügen zum
kirchlichen Konzil von Trient - der historischen Welt dieser Oper - und
zum deutschen Anti-Modernismus von 1917, dem Jahr der Münchner
Erstaufführung. Wie - so wird zu fragen sein - sind die Bezüge zwischen
Rom 1555 und München 1917, und wie jene zwischen München 1917 und Wien
1999 zu sehen? Was wird mit "Palestrina" beabsichtigt, und welches Signal
will die Staatsoper mit dieser Aufführung setzen? 

Nicht nur Aspekte der aktuellen Neuinszenierung von "Palestrina" werden
thematisiert, vielmehr wird auch der werkästhetische, kulturpolitische und
kulturgeschichtliche Hintergrund dieser Oper diskutiert. 


Dienstag, 18. Mai 1999

9.00	Begrüßung
Gotthart Wunberg

Chair: Michael Steinberg
Leon Botstein
Die Oper und die Moderne: Die politische Bedeutung der Musikästhetik
Pfitzners

Manfred Wagner
Gesamtkunstwerk als mediale Zukunftsrealität

David Levin
Zur Inszenierung der Reaktion


13.00	Mittagspause


15.00	Chair: Lutz Musner

Siegfried Mattl
Metapolitik und Avantgarde

Gottfried Scholz
Pfitzners Bild von G.P. da Palestrina

Karen Painter
Operatic redemption: German ideology and symphonic aspirations, 1900-50

Carl E. Schorske
General comment

18.00	Ende


Mittwoch, 19. Mai 1999

9.30	Chair: Manfred Wagner

Thomas Y. Levin
Ideology and representation

Rachel Nußbaum
Wagner's "Rienzi" and the creation of a people

Marc Weiner
Pfitzner's mistake and politics of opera

Abschlußdiskussion

13.00	Ende der Tagung


____________________________________

Mag. Ines Steiner
IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften
Danhausergasse 1
A-1040 Wien
Tel.: (+43-1) 504 11 26-39
Fax:  (+43-1) 504 11 32
steiner@ifk.ac.at