Department of Music

Back Page

Neue Musiktechnologie 1999
Osnabrück, June 1999

5. Internationaler Kongreß "Neue Musiktechnologie 1999" ------------------------------------------------------- (10.-13. Juni) -------------- an der Universität Osnabrück ---------------------------- koordiniert von der Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie Schwerpunktthema 1999: Global Village - Global Brain - Global Music
Kongreßleitung: Prof. Dr. Bernd Enders Stellvertreter: Dr. Joachim Stange-Elbe TEL: +49-541/969-4147 FAX: +49-541/969-4775 e-mail: jstangee@uni-osnabrueck.de Weitere Informationen unter http://www.musik.uni-osnabrueck.de/veranstaltungen/klangart Über 40 international renommierte Referenten aus dem In- und Ausland, u.a. aus Kanada, Japan, Neuseeland, USA, England, Österreich, Schweiz, Frankreich, Norwegen, halten Vorträge und Seminare aus musikwissenschaftlicher, -pädagogischer und künstlerischer Perspektive. Das Kongreßprogramm mit abstracts und vitae ist unter der o.a. Internet-Adresse einzusehen. Der Kongreß wird unterstützt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft. Gleichzeitig findet das KlangArt-Festival statt, veranstaltet von der Stadt Osnabrück. Als Topact wird Tangerine Dream erwartet, das spektakuläre Roboterensemble Amorphic Robot Works und eine multimediale Konzertveranstaltung mit Eberhard Schöner und der dt. Kultgruppe CAN (am . Die KlangArt findet seit 1991 als Biennale für die musikkulturelle Auseinandersetzung mit den neuen Technologien statt. Weitere Infos zum Festival unter TEL 0541/24960 (Büro Forum Musik & Elektronik) und http://www.klangart.osnabrueck.de ---------------------------------- KlangArt Kongressprogramm 10. – 13. Juni 1999 Donnerstag, 10. Juni 1999 Do. 14.00 Uhr Kongresseröffnung (mit Begrüßungsansprachen des Präsidenten der Universität Osnabrück Prof. Dr. R. Künzel, Herrn R. Mohaupt vom Bundesministerium für Bildung u. Forschung, Dr. M. Wartenberg, Generalsekretärin des Dt. Musikrats und dem Kongreßleiter) Do. 14.15 Uhr Prof. Dr. Thomas A. Troge (Staatl. Hochschule für Musik Karlsruhe, INM - Inst. für Neue Musik) Global Village, Global Brain, Global Music – Realität oder Fiktion? Do. 15.15 Uhr Dr. Norbert Schläbitz (Universität Paderborn) Weltenklang oder: Das Werk im Netz Do. 15.15 Uhr Jochen Stolla, (Technische Universität Berlin) Zwischen Naturtreue und Illusion - Zum Begriff der Natürlichkeit bei der elektroakustischen Übertragung klassischer Musik Do. 16.30 Uhr Prof. Dr. Simon Emmerson (City University, London) Crossing cultural boundaries through technology? Do. 16.30 Uhr Prof. Hans-Peter Haller (Freiburg) Elektronische Klangsteuerung in Echtzeit – Neue Klangräume Umwandlung von Vokal- und Instrumentalklängen – Neue Klanggestalten Do. 17.30 Uhr Prof. Hans-Joachim Braun (Universität der Bundeswehr, Hamburg) Militärtechnik, musikalische Technik, Technologietransfer: Anmerkungen zu ihrem Verhältnis in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Do. 17.30 Uhr Mark Bromwich & Julie Wilson-Bokowiec (Dept. of Music, University of Huddersfield) The Bodycoder System: Intensifying the Collaborative Process Through the Use of New Technology (lecture with performance) Freitag, 11. Juni 1999 Fr. 9.15 Uhr Dr. Iannis Zannos (Staatl. Inst. für Musikforschung, Preußischer Kulturbesitz Berlin) Basic Concepts for Sound Modeling and Their Applications Fr. 9.15 Uhr Prof. Dr. Guerino Mazzola (ETH Zürich /University of Laval, Quebec) Degenerative Theory of Tonal Music Fr. 10.15 Uhr Dr. Christoph Reuter / Prof. Dr. Wolfgang Voigt (Universität zu Köln) Die Klangfarbe des Theremins Fr. 10.15 Uhr Ian Whalley (University of Waikato, Hamilton, New Zealand) »Unarted« Territory: Digital Music Techniques and the Development of Neo-world Music Styles Fr. 11.30 Uhr Dr. Joel Chadabe (USA) A Portrait of the Interactive Musical Instrument Fr. 11.30 Uhr Prof. Dr. Jobst P. Fricke (Universität zu Köln, Musikwiss. Inst.) Regionale Idiome in der Popmusik Fr. 12.30 Uhr Hildegard Westerkamp (Vancouver, Canada) Das Komponieren mit Umweltklängen: Materielle Ausbeutung oder Bewußtseinsvertiefung? Fr. 12.30 Uhr Rodney Waschka II (North Carolina State University, USA) Artist Responses to Changes in Music Technology Fr. 14.15 Uhr Barry Truax (Simon Fraser University, Burnaby, BC Canada) Soundscape Composition as Global Music Fr. 14.15 Uhr Prof. Dr. Reinhard Kopiez (Musikhochschule Hannover) Kritische Diskussion moderner Multimedia-Software für Musiktheorie und Musikpädagogik Fr. 15.15 Uhr Dr. André Ruschkowski (Salzburg) SALZBURGTRUM - Ein virtueller Stadtrundgang: Eine neuartige Verbindung musikalischer Ideen und technologischer Prozesse Fr. 15.15 Uhr Dr. Bernhard Cronenberg (University of Music and Dramatic Arts in Graz) Sequenzerprogramme und CD-ROMs als Hilfsmittel des Musikerziehers – praktische Beispiele einer sinnvollen Integration des Computers in den Musikunterricht Fr. 16.30 Uhr Dr. Eric Lyon (Int. Academy for Media Art & Science, Ogaki City, Gifu, Japan) NetMix Audio Fr. 16.30 Uhr Prof. Dr. Bernhard Müßgens (Universität Osnabrück) Untersuchungen zum musikalischen Schrifterwerb. Das Computerkolleg Musik in der Grundschule Fr. 17.30 Uhr Prof. Dr. Jan Beran (Uni Konstanz, Zürich) On the composition of the Piano concert No. 1 Fr. 17.30 Uhr Dr. Peer Sitter (Neukirchen-Vlynn) Schulen ans Netz! - Musikunterricht ans und durchs Netz? Samstag, 12. Juni 1999 Sa. 9.15 Uhr Papersession II Dr. Albert Gräf (Johannes Gutenberg-Universität, Mainz) Terrestrisches Digitales Radio - – Grundlagen, Anwendungen und Planungsprobleme Heiner Klug (Universität Düsseldorf) Digitales Musizieren .... Analoges Musizieren Sa. 9.15 Uhr Prof. Dr. Bernd Enders (Universität Osnabrück) Die Musikbibliothek im Internet - Multimedia-Publishing Online Sa. 10.15 Uhr Prof. Dr. Oliver Vornberger (Universität Osnabrück) Multimedia im Internet Sa. 10.15 Uhr M.A. Bernd Schabbing (Universität der Bundeswehr, Hamburg) Musik goes digital. Chancen und Probleme der weltweiten Vermittlung digitalisierter Musik Sa. 11.30 Uhr Prof. Dr. Karl-Jürgen Kemmelmeyer (Musikhochschule Hannover) Klangexperimente mit MIDI, Computer und Tonband. Didaktische Anregungen für den Musikunterricht Sa. 11.30 Uhr Joran Rudi (Norsk nettverk for Teknologi, Akustikk og Musikk, Oslo) "DSP" - Sound Synthesis and Educational Aims Sa. 12.30 Uhr Reimer Flügel (Schulleiter in Horneburg) Der Computer als ständig verfügbares Arbeitsmittel im Musikunterricht Sa. 14.15 Uhr Alex Merck (Redakteur der Fachzeitschrift für Studiotechnik ProductionPartner) Einflüsse der Fortschritte in der Kommunikations- und Informationstechnologie auf die Lage der im Musikbereich tätigen Personen und Unternehmen Sa. 14.15 Uhr Ludger Rehm (Gymnasium Damme) Versuch über Musikpädagogik und computer-literacy Sa. 15.15 Uhr Eberhard Schöner (München) Anima als Bindeglied zwischen Global Village und Global Brain Sa. 15.15 Uhr Heino Klemenz (Arbeitskreis für Schulmusik) Multimediale Technologie im Musikunterricht Sa. 16.30 Uhr Dr. John Palmer (University of Hertfordshire, London) Which Global Music? Sa. 16.30 Uhr Prof. John Fitch (University of Bath) Teaching Software Synthesis: From Hardware to Software Synthesis Sa. 17.30 Uhr Nye Parry , PhD Student (City University & Guildhall School of Music and Drama, London) Sonic Arts Network Sa. 17.30 Uhr Papersession I Martin Gieseking (Universität Osnabrück) Gestaltung notengraphischer Interaktionsschnittstellen für Musiklernprogramme Christian Spevak (University of Hertfordshire) Computerbasierte Erkennung von Klangereignissen Sonntag, 13. Juni 1999 So. 10.00 Uhr Dr. Thomas Noll & Jörg Garbers (TU Berlin) Globale Musiktheorie So. 10.00 Uhr Dr. Georg Hajdu (Münster) Der globale Komponist – Präliminarien zur Entwicklung einer vernetzten Echtzeitkompositionsumgebung So. 11.00 Uhr Dr. Karlheiz Essl (Studio for Advanced Music & Media Technology Wien) Komponieren im Cyberspace So. 11.00 Uhr Dr. Joachim Stange-Elbe (Universität Osnabrück) Die analytische Interpretation – Thesen und Simulationen So. 12.15 Uhr Abschließende Podiumsdiskussion zum Schwerpunktthema: ´Global village, global brain, global music´ (u.a. mit Simon Emmerson, Eberhard Schöner, Bernd Enders, Guerino Mazzola, Niels Knolle) ------------------------- Prof. Dr. Bernd Enders Universität Osnabrück Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie Schloß, Neuer Graben, D-49069 Osnabrück http://www.fmt.uni-osnabrueck.de TEL (+)541/969-4147 FAX (+)541/969-4775 e-mail: Bernd.Enders@uni-osnabrueck.de http://www.musik.uni-osnabrueck.de/lehrende/enders