Department of Music

Back Page

Musik im Spiegel ihrer technologischen Entwicklung
Lüneburg, October 1999


MUSIK IM SPIEGEL IHRER TECHNOLOGISCHEN ENTWICKLUNG



Das 14. Internationale Studentische Symposium des Dachverbandes der
Studierenden der Musikwissenschaft (DVSM e. V.) findet vom 6. bis 9.
Oktober 1999 an der Universität Lüneburg statt. 

Das Symposium soll auf die Interdependenz zwischen eingesetzten
Technologien im Wandel der Geschichte und musikalischer Entwicklung in
bezug auf Klang, Aufzeichnung und Aufführungspraxis fokussiert werden.
Eingeladen sind ausdrücklich sowohl Musikwissenschaftler, Musikdidaktiker
als auch Praktiker. Um dem Thema in seiner musikhistorischen Spannweite
gerecht zu werden, sind sowohl rein musikhistorische Themen wie der
klassische Instrumentenbau, die Akustik oder Auswirkungen des Notendrucks
als auch Darstellungen von elektrischen, elektronischen oder digitalen
Musikproduktionsverfahren willkommene Themen. Ziel des Symposiums ist es
einerseits die wechselseitige Abhängigkeit von technischer Entwicklung
und musikalischem Schaffen zu erörtern und andererseits dessen
Auswirkungen auf die musikästhetische Rezeption zu diskutieren. 

Programm

                       Mittwoch, 6. Oktober 1999

                       ab 15 Uhr
                       Registrierung, Informationen und Cafeteria

                       18 Uhr
                       Begrüßung

                       Simon Sommer
                       Geschaftsführer DVSM, Fachschaft Musik

                       Prof. Dr. Theodor Klimek
                       Dekan FB Kulturwissenschaften

                       Prof. Dr. Hartwig Donner
                       Präsident der Universität Lüneburg

                       Ulrich Mädge
                       Oberbürgermeister der Stadt Lüneburg

                       19 Uhr
                       Eröffungsvortrag und Ðkonzert
                       "Flöte plus...." Aspekte der Live-Elektronik
                       Prof. Helmut W. Erdmann
                       Präsident der European Conference of Promoters of 
			New Music und Leiter des
                       Fortbildungszentrums für Neue Musik, Lüneburg 



                       Donnerstag, 7. Oktober 1999

                       9 Uhr
                       Virtuelle Instrumente - Von der Orgel bis zum 
			Cyber-Instrument
                       Michael Harenberg, M.A. 
                       Komponist, Stutensee

                       10 Uhr
                       Filmmusik zwischen Klang und Geräusch
                       Prof. Dr. Wolfgang Thiel 
                       Musikschule Johann Sebastian Bach Potsdam

                       zeitgleich um 10 Uhr
                       Das Konzeptalbum - Überlegungen zu einem Begriff 
			zwischen Medium und Ästhetik
                       Thomas Böhm, M. A .
                       Universität Giessen

                       11 Uhr
                       Der Konzertsaal im Wohnzimmer - Historische und 
			ästhetische Aspekte der elektroakustischen Darstellung
			klassischer Musik (mit Workshop)
                       Dr. Jochen Stolla 
                       Frankfurt

                       12 Uhr
                       Mittagspause 

                       12. 30 Uhr
                       Möglichkeit zur Besichtigung des 
			Fortbildungszentrums für Neue Musik und des
                       	International Live Electronic Center Lüneburg
                       Führung: Prof. Helmut W. Erdmann 

                       14 Uhr
                       Stilvielfalt durch Verfügbarkeit
                       Martin Büsser 
                       Herausgeber der Reihe "Testcard - Beiträge zur 
			Popgeschichte", Mainz

                       15 Uhr
                       Die rechtlichen Grenzen computergestützter Komposition
                       Dr. Hartwig Ahlberg 
                       Rechtsanwalt, Hamburg

                       zeitgleich um 15 Uhr
                       Workshop E-Musik (elektronische, kann ja auch 
			Ernst sein!)
                       Oliver Klee und Patrick Koziolek 
                       Universität Bonn

                       16 Uhr
                       Diskussion:
                       Urheberrecht und mediale Musik
                       mit 
                       Walter Lichte (Rechtsanwalt, Edel-Music AG) 
                       Peter Zombik (Bundesverband der Phonographischen 
			Wirtschaft, GVL) 
                       Dr. Hartwig Ahlberg (Rechtsanwalt) 
                       Dr. Bettina Schlüter (Universität Bonn) 
                       Michael Harenberg (Komponist) u. a. 

                       17. 30 Uhr
                       Kaffeepause 

                       18 Uhr
                       Zum Problem künstlerischer Produktion und Reproduktion
                       Prof. Dr. Hermann Schweppenhäuser 
                       Universität Frankfürt, Universität Lüneburg

                       20 Uhr
                       Gesprächskonzert
                       mit Christian Banasik und Instrumentalsolisten




                       Freitag, 8. Oktober 1999

                       9 Uhr
                       sample and hold Ð der Klang der gefüllten Speicher
                       Dr. Rolf Großmann
                       Kompetenzzentrum ästhetische Strategien, 
			Universität Lüneburg

                       10 Uhr
                       Multitrack-Recording as Process of Music 
			Composition and Performance
                       Jay Chiarito Mazzarella
                       Universität Hamburg, New York

                       zeitgleich um 10 Uhr
                       Musik zwischen Konzertsaal und Internet - Musik, 
			technische Entwicklung und urheberrechtlicher Schutz
                       Dr. Jürgen Brandhorst
                       GEMA München

                       11 Uhr 
                       Der schwitzende Trompeter Müller - ein Anachronismus?
                       Überlegungen zur historischen Bedingtheit 
			musikalischer Virtuosität
                       Prof. Dr. Peter Ahnsehl
                       Universität Lüneburg

                       zeitgleich um 11 Uhr
                       Aus der Sicht eines Praktikers - Die Gratwanderung 
			zwischen Ablehnung und Befürwortung der Technik
			bezüglich der Musik
                       Jeremy Clark 
                       Komponist und Musiker, Mallorca

                       12 Uhr
                       Mittagspause

                       14 Uhr
                       Das Projekt Brain Opera (MIT) - und Folgen für die 
			Musik(wissenschaft)
                       Dr. Bettina Schlüter
                       Universität Bonn

                       15 Uhr 
                       Studentische Musikproduktionen mit Synthesizer und 
			Computer - ein Bericht über kreative Anwendungen von
			Musiktechnik als Bestandteil des Studiums
                       Prof. Dr. Bernd Enders
                       Universität Osnabrück

                       zeitgleich um 15 Uhr
                       Workshop Musik und Computer
                       Projektgruppe des Musikwissenschaftlichen 
			Instituts der Universität Bonn

                       16 Uhr
                       Diskussion:
                       "Wer stört meinen Schlaf?" - Verpaßt die 
			Musikwissenschaft den Anschluß?
                       mit
                       Prof. Dr. Bernd Enders (Universität Osnabrück)
                       Dr. Carola Schormann (Universität Lüneburg)
                       Dr. Rolf Gro§mann (Universität Lüneburg)
                       Jan Hemming M.a. (Universität Bremen)
                       Wolfgang Marx (1. Vorsitzender des DVSM) u. a.

                       17. 30 Uhr
                       Kaffeepause

                       18 Uhr
                       Die abendländische Musik zwischen Mensch und Maschine
                       Dr. Martin Elste 
                       Staatliches Institut für Musikforschung 
			Preußischer Kulturbesitz Berlin

                       20 Uhr
                       Gesprächskonzert
                       mit KMD Dietrich von Amsberg
                       auf der historischen Böhm-Orgel (St. 
			Johannis-Kirche Lüneburg) 



                       Sonnabend, 9. Oktober 1999

                       9 Uhr
                       Jahresversammlung des DVSM

                       10.30 Uhr 
                       "Techno Talk" - Dialoge zwischen den Medien
                       Torsten Klages
                       Universität Lüneburg

                       The Piano as an emotive Technology
                       Ivan Raykoff, Ph. D.
                       University of California, San Diego

                       11.30 Uhr
                       Abschlußvortrag
                       Technik in der Musik: Teil einer kreativen 
			Symbiose oder Werkzeug der Kunst?
                       Dr. Martha Brech
                       TU Berlin

                       13.00 Uhr
                       Abschlußdiskussion

        DVSM e.V. 
        c/o Universität Lüneburg
        21332 Lüneburg
	Deutschland
        Tel. +49-(0)4131/78-2586
        Fax  +49-(0)4131/78-2599
        musik@uni-lueneburg.de
        http://www.uni-lueneburg.de/fb3/musik/dvsm.html

* * * * * * * * * * * * * * * 

Fach Musik - Fachgruppe Musik
Universität Lüneburg
Scharnhorststraße 1
21332 Lüneburg
Deutschland
Tel. +49-(0)4131/78-2586
Fax  +49-(0)4131/78-2599